NEWS

  • Januar 2021Zusätzliche Corona-Schutzmaßnahmen, um den Gesundheitsschutz der Beschäftigten zu gewährleisten.

    Trotz erheblicher Kontaktbeschränkungen in vielen Lebensbereichen ist das Infektionsgeschehen unvermindert hoch. Daher sind für den Arbeitsplatz zusätzliche Maßnahmen beschlossen worden, um die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu gewährleisten und um einen harten wirtschaftlichen Shutdown zu vermeiden.

    Primär geht es darum, allen Mitarbeiter*innen, die ihre Aufgaben auch zuhause erfüllen können, das Homeoffice zu ermöglichen. Genauso muss aber auch die Arbeit im Betrieb sicher sein für diejenigen, die ihren Arbeitsplatz nicht nach Hause verlegen können.

    Die neue Arbeitsschutzverordnung des Bundesarbeitsministeriums ergänzt die bereits bestehenden Anforderungen aus dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard sowie der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel. 

    Die Verordnung gilt ab 27. Januar und ist befristet bis zum 15. März 2021.

    Aktuell gilt bereits:

    • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen;
    • Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung, wo dies nicht möglich ist;
    • Mindestabstand von 1,5 m auch in Kantinen und Pausenräumen;
    • Bereitstellung von Flüssigseife und Handtuchspender in Sanitärräumen;
    • Gewährleistung einer regelmäßigen Lüftung.

    Ab 27. Januar bis zunächst befristet bis zum 15. März 2021 gilt zudem:

    • Arbeitgeber sind verpflichtet, Homeoffice anzubieten;
    • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollten das Angebot annehmen, soweit sie können;
    • müssen Räume von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden, müssen pro Person 10 m² zur Verfügung stehen;
    • in Betrieben ab 10 Beschäftigten müssen diese in möglichst kleine, feste Arbeitsgruppen eingeteilt werden;
    • Arbeitgeber müssen mindestens medizinische Gesichtsmasken zur Verfügung stellen.

    Die CoronaSchutzVerordnung ist zu finden unter:

    https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/5QH1uegEXs2GTWXKeln/content/5QH1uegEXs2GTWXKeln/BAnz%20AT%2022.01.2021%20V1.pdf?inline